Gedichte

Gedichte

Lars SchotzauHast Du jemals über den Einfluss von Wörtern nachgedacht? Können Dich zum Lachen bringen, können Dich zum Weinen bringen, können Dich fliegen lassen, können Dich auf den Boden werfen oder können Dir ein Lächeln auf Dein Gesicht zaubern, welches bis zu beiden Ohren reicht. Wörter können eine Reaktion hervorrufen! Schreibe Sie nieder, denn in dieser Form sind Sie der Samen für einen Baum, der eine Brise frischer Luft in Dein Leben bringen wird... Aber sei vorsichtig... Wörter haben großen Einfluss und Du weißt nie, was diese für eine Reaktion hervorrufen werden. Jajaja.....

 

To My Way Of Thinking

To My Way Of Thinking...
Mehr Einfluss, als Du Dir vorstellen kannst!Scheiße, sei bloß nicht so langweilig.

Wörter:
“Mehr Einfluss, als Du Dir vorstellen kannst!”

 

“Scheiße, sei bloß nicht so langweilig.”

 

Neueste Arbeit

Neueste Arbeit
Letzte Arbeit

Die andere Seite der Werbung
Eines meiner neuen Arbeiten für eine reine Konzept Ausstellung. Eine komplett neue Serie von Arbeiten, dessen Inspiration das tägliche Leben ist.

grösser larger
 

Exhibitions

Ausstellungen
Austellung

Austellung 7.11 - 26.11
..................................
Ein komplett neuer "Larsarts" wird seine Arbeiten in der Galerie CON presentieren. Eien Austellung, die den Namen "Öffne die Augen und seh einfach selbst" trägt. Man kann sich diese Arbeiten zwischen den 7. November und dem 26 November anschauen.

ausstellungenexhibition
 

Commissions

Auftraege
The enlightened heart

Warum lässt Du mich nicht ans Werk und lässt mich etwas für Dich auf die Leinwand bringen, sollten Dir meine Arbeiten gefallen? ....ICH WÜRDE ES ZU GERNE FÜR DICH TUN....GLAUBE MIR...Denke nicht über Weihnachten, Geburtstage, Jubiläums oder sonst was nach...Wer braucht denn einen Anlass, um jemanden etwas zu schenken???? NIEMAND! Oder lieg ich da falsch? Oder gönne Dir selbst einfach mal was...Denk mal drüber nach.

auftragsbilder commissions
 

Galerien

Galerien


MalereiMalerei
Emotionen(3)
Spirituelle Welt
Weltanschauung(2)
Abstrakt
Andalucia(2)
NEU: Konzept(2)

FotografieFotografie
Akt
Portraits(2)
Still Leben(5)
Reisen(6)
Fischauge(2)
Supersampler
Abstrakt
Sets
Strassenkunst(3)
Macro
Panoramas

ZeichnungenZeichnungen
Reelle Galerie
Organische Galerie
Postkarten Galerie
 

InnenraumInnenraum




Mehr KramMehr Kram
Digitale Arbeiten
Schmuck
Spielplatz
T-Shirts
Leinwände
Webseiten
Projekt Allradantrieb

 

Mucke
Um mit der Musik herumzuspielen bitte hier klicken.

Die Musik wurde freundlicherweise von jedem einzelnen Musiker zur Verfügung gestellt. Bitte einfach auf die Link Sektion klicken, um mehr über die jeweiligen Künstler zu erfahren.

 

E-Mail
Wenn ihr mit mir in Kontakt treten wollt...bla bla bla...dann bitte nutzen...und ihr Spammer könnt mich in RUHE lassen.

 
 
 
Code der Liebe
 

beruehrt vom suessen wind einer unbekannten energie,
entflieht sie dem ozean ihrer traeume,
nur um den suessen samen der leidenschaft
in der Mitte Ihres Pfades vorzufinden.
verwirrt auf grund dieser falle, bittet sie um fuehrung.

 

alle sinne die ihr gegeben nutztend,
passiert sie vorher vorhandene jahrhunderte.
gefuellt mit kentnissen ihres schicksals,
wartet sie bestaendig auf das ende dieser schlacht.

 

im ewigen walde der woerter kaempfend,
entschluesselt sie den code der liebe,
versteckt hinter dem druck eines bildes,
um sich daraufhin nur fallen zu lassen
in die wolken ihres zeitlosen paradieses.

 
   
 zurück back  
   
Besinnung
 

eingekreist vom winde des unwissens,
befindet er sich in einem zustand der ohnmacht,
konsequent in den gemaechern seines bewusstseins
um rat suchend.

 

nicht im stande,
das kostuem seines gastgebers auszumachen,
konfontiert er das abbild eines schattens,
waehrend er die gerueche von ratten und hunden
in diesen hallen der justiz wahrnimmt.

 

die kontamination am horizonte schwindend,
registriert er da gefluester eines verschollen
geglaubten freundes.
ein ereignis, welches ein konzert der vollstaendigkeit
in ihm erklingen laesst.

 
   
 zurück back  
   
Zwiespalt  
   

im garten der vielfalt erwachend,
weilt sein blick auf dem hologram einer bluete,
dessen existenz nicht der seinigen entspricht,
stets unfaehig, das spektrum seiner realitaet
vollstaendig zu identifizieren.

 

in der saeuche des hirnes untergehend,
versucht er eine ehe des zwiespaltes zu schliessen,
ein versuch, dessen ende schon im marmor
eines grabsteines engemeisselt ist.

 

unterbrochen vom gesang eines fisches,
vernimmt er eine energie voller reinheit
dessen waerme in einer sphere
der balance verewigt ist.
eine muse, die dem kampf der illusionen
eine ende bereitet.

 
   
 zurück back  
   
Spirituelle Reise  
 

den geist der sonne,
verborgen in der bluete ihres laechelns,
weiht sie am rande der ewigkeit.
den schmerz der glieder in den tiefen
dieses traumes vergraben.

 

ein diamant voller reinheit,
verewigt im glanze ihrer augen.
ein bild, dessen schoenheit
unberuehrt vom kreislauf des lebens.

 

umgeben von schwingen der wacht,
verspuehrt sie die waerme eines lichtes.
Stets begleitet von sphaeren des bewusstsein,
vereinigt im gefuehl der liebe.

 
   
 zurück back  
 
Spiel der Schizophrenie  
 

das angesicht seines spiegelbildes
im schatten begraben,
bewegen sich seine glieder
auf dem pfade der sorglosigkeit.
das gesicht verborgen hinter der maske
eines zwanges.

 

das spiel der schizophrenie
eingebettet im blute seiner adern,
wirft er sich in die schlucht
der oberflaechlichkeit.
der schrei des innern verblichen
im rausche der unwirklichkeit.

 

die energie seines koerpers,
verloren im nebel dieser schlacht,
verweilt sein blick am horizont
dieser hoelle.
der keim seines verlangens,
versiegelt im schein des ungreifbaren.

 
 
 zurück back  
 
Moskau  
 

verloren in einer vision des unbekannten,
ziehen sie durch eine stadt,
dessen strassen erhellt vom stern der ignoranz,
stets begleitet vom schatten des zornes.

 

umhuellt vom verlangen,
dem roten gemaeuer des blutes zu entkommen,
folgen ihre blicke den schwingen der zuversicht.
jedoch den atem des waechters
stetig im nacken spuehrend.

 

Erwacht aus der sinfonie einer begierde,
versinken ihre glieder im thron der finsternis,
in der hoffnung,
den glauben an das licht nicht zu verlieren.

 
 
 zurück back  
 
Maske  
 

zitternd den spiegel seiner seele betrachtend,
verspuehrt er die anwesenheit seines geistes.
eine seele, dessen energien nicht die welt
eines ideals verbergen.

 

unfaehig,
das gift eines glaubens zu sich zu nehmen,
verbleibt er im schatten seiner eigenen staerken.
die wunde der enttaeuschung tief in sich brennend.

 

wiederstrebt,
den hauch dieser leidenschaft zu vergessen,
vernimmt er den duft welkender blumen.
die maske eines mannes auf ewig verborgen
im fleische des verstandes.

 
 
 zurück back  
 
Inspiration  
 

umgeben von der muse der einsamkeit,
verlaesst er den pfad des gegebenen,
um im meer jenseits seiner augenlider
die intensitaet seiner sehnsucht zu verspueren.

 

getragen von der energie des unsichtbaren,
schreitet er zum tore seines geistes,
dessen rahmen bestueckt mit ornamenten der hoffnung.

 

eingenommen von dem gedanken,
dass ziel seiner bestimmung erreicht zu haben,
ersucht er um einlass in die saele der kuenste,
um dort dem glueck seines herzens zu dienen.

 
 
 zurück back  
 
Abschied der Einbilding  
 

eine gasse,
gepraegt vom orden der harmonie,
verteidigt durch die flamme
einer unerklaerlichen bindung.
eine szene dessen luft regiert
von der silhouette
eines gelobten altars.

 

umgeben vom ungreifbaren
spiel dieser erfuellung,
eine seele,
dessen reichtum festgehalten
in glanz der augen.
ein spiegel,
dessen geheimnis behuetet
vom geist der zeit.

 

zitternd im strom der ereignisse,
ein fluch,
dessen zorn sich des riegels dieser
bindung bemaechtigt.
ein abschied schimmernd im trost
einer nur verbitterten einbildung.

 
   
 zurück back  
 
Film des Lebens  
 

die existenz eines hologrammes
als mittel der identifikation,
verschreiben sie sich einer Idee
der gehorchsamkeit.
ein dogma, dessen inhalt vermutzt
mit dem geruch von tinte.

im saale der billigen preise und angebote,
folgen sie blind den gegebenen befehlen.
unfaehig, durch den filter der paranoia,
den schatten ihres gastgebers zu erkennen.

jedoch besessen vom gedanken
des ultimativen, schleudern einige
das mittel der kreation in die massen.
eine behandlung, die den film des lebens
mit dem feuer der entschlossenheit ueberbelichtet.

 
   
 zurück back  
 
Spiel der Versuchung  
 

dem hoerspiel eines traumes
unter den gewoelben ihrer oase folgend,
tastet sie nach den steinen der zuversicht.
ein unterfangen, dessen erfolg sichtbar hinter
den mauern der rationalitaet.

die flut des applauses hinter sich lassend,
oeffnet sie das portal ihres
vom lichte durchflutenden bewusstseins,
um dahinter den wuerfel der vollkommenheit
auf dem teller ihres lebens zu finden.

im gefechte ihrer gedanken vertieft,
beobachtet sie das spiel der versuchungen.
gefolgt von einem instinktiven schritt in das
unbekannte, auf ewig begleitet vom surrealen
geiste eines seltsamen kuenstlers.

 
   
Zurück zum Anfang back to top