Gedanken

Gedanken

Lars SchotzauDas Gefühl “seltsame” Gedanken zu hegen, die meinen Geist zu verfolgen scheinen, gibt mir keine andere Wahl, als diese in Bilder zu transformieren, sie niederzuschreiben oder eine Kombination von beiden…Wie dem auch sei, hier findest Du einige von meinen Gedanken…einfache Fragen, deren Antworten ich nicht finden kann, “Monologe” oder was auch immer in mein Kopf gelangt…Nun nimm Dir eine nette Tasse Tee (meine englischen Freunde) oder ein kaltes Bier (meine Deutschen Freunde) oder einen Teller Paella (meine Spanischen Freunde) und lass die Wörter ihr Spiel spielen.

PS: Leider Gottes sind nicht alle Kommentare auf Deutsch…mal schauen, vielleicht find ich irgendwann mal die Zeit den Rest zu übersetzen.

 

Meine Art des Denkens

Meine Art des Denkens...
Warum sind Drogen wie Alkohol und Zigaretten legal?Weißt Du es nicht? Ansonsten würde der Staat doch viel zu viel Geld verlieren.

Drogen:
“Warum sind Drogen wie Alkohol und Zigaretten legal?”

 

“Weißt Du es nicht? Ansonsten würde der Staat doch viel zu viel Geld verlieren.”

 

Neueste Arbeit

Neueste Arbeit
Letzte Arbeit

Die andere Seite der Werbung
Eines meiner neuen Arbeiten für eine reine Konzept Ausstellung. Eine komplett neue Serie von Arbeiten, dessen Inspiration das tägliche Leben ist.

grösser larger
 

Exhibitions

Ausstellungen
Austellung

Austellung 7.11 - 26.11
..................................
Ein komplett neuer "Larsarts" wird seine Arbeiten in der Galerie CON presentieren. Eien Austellung, die den Namen "Öffne die Augen und seh einfach selbst" trägt. Man kann sich diese Arbeiten zwischen den 7. November und dem 26 November anschauen.

ausstellungenexhibition
 

Galerien

Galerien


MalereiMalerei
Emotionen(3)
Spirituelle Welt
Weltanschauung(2)
Abstrakt
Andalucia(2)
NEU: Konzept(2)

FotografieFotografie
Akt
Portraits(2)
Still Leben(5)
Reisen(6)
Fischauge(2)
Supersampler
Abstrakt
Sets
Strassenkunst(3)
Macro
Panoramas

ZeichnungenZeichnungen
Reelle Galerie
Organische Galerie
Postkarten Galerie
 

InnenraumInnenraum




Mehr KramMehr Kram
Digitale Arbeiten
Schmuck
Spielplatz
T-Shirts
Leinwände
Webseiten
Projekt Allradantrieb

 

Commissions

Auftraege
The enlightened heart

Warum lässt Du mich nicht ans Werk und lässt mich etwas für Dich auf die Leinwand bringen, sollten Dir meine Arbeiten gefallen? ....ICH WÜRDE ES ZU GERNE FÜR DICH TUN....GLAUBE MIR...Denke nicht über Weihnachten, Geburtstage, Jubiläums oder sonst was nach...Wer braucht denn einen Anlass, um jemanden etwas zu schenken???? NIEMAND! Oder lieg ich da falsch? Oder gönne Dir selbst einfach mal was...Denk mal drüber nach.

auftragsbilder commissions
 

Mucke
Um mit der Musik herumzuspielen bitte hier klicken.

Die Musik wurde freundlicherweise von jedem einzelnen Musiker zur Verfügung gestellt. Bitte einfach auf die Link Sektion klicken, um mehr über die jeweiligen Künstler zu erfahren.

 

E-Mail
Wenn ihr mit mir in Kontakt treten wollt...bla bla bla...dann bitte nutzen...und ihr Spammer könnt mich in RUHE lassen.

 
 
1 • 2  MEHR GEDANKEN next  
   
Loose change-Teil 1 (Deutsche Untertitel)
   

Loose Change-Teil 1 (Deutsche Untertitel)

 

Eine Dokumentation, dessen Inhalt sich auf die Geschehnisse des 11. September in Amerika konzentriert…Dieser Film offeriert eine vollkommen andere Herangehensweise was die sogenannten “Attacken” auf Amerika betrifft. Die Produzenten dieses Filmes bezweifeln die offiziellen Erklärungen und sie stellen Fragen, welche noch nicht von den Beamten, die dieses Event untersuchen, beantwortet werden konnten.

9/11 ist umgeben von vielen verschiedenen Verschwörungstheorien und die Meiniungen scheinen so unterschiedlich zu sein, dass ich mich nur frage: Wessen Hirn wurde hier eigentlich gewaschen? Die Hirne der Verschwörungstheoristen oder die Hirne der Leute, die so stark daran glauben, dass Amerika “attackiert” worden ist?

Ich werde aber nun mit der Laberei aufhören, um Euch die Zeit zu geben, diesen Film anzuschauen. Danach werdet ihr hoffentlich Eure eigene Meinung haben, denn ich habe keine Lust, als “Prediger” angesehen zu werden…Alles was ich erreichen will ist , dass Leute nicht alles als erwiesen annehmen was Ihnen gesagt worden ist….Leute sollten mehr hinterfragen.

Habt noch n schönen Tag

 

geschrieben: 04.10.07

 
   
 zurück zurück  
   
Wer tötete das elektrische Auto? (ENGLISCH)
   

Wer tötete das elektrische Auto?

 

Ich glaube, dass die Mehrheit von Euch sich nicht dem bewusst ist, dass elektrische Autos schon vor 10 Jahren auf den Strassen Karliforniens fuhren…und laut dieses Films fuhren sie nicht mit einer lausigen Geschwindingkeit von nur 50 km/h…Nein, diese waren schnell und vor allem umweltfreundlich…
Mein Magen scheint sich entlehren zu wollen, wenn ich nun darüber nachdenke, dass all diese Autos vernichtet worden sind (ausser eines, welches in irgend einem Auto Museum steht)…Wie es scheint, wurden all diese elektischen Fahrzeuge verschrottet weil irgendwelche Leute zu viel Geld verlieren würden, wenn diese Erfolg auf dem Automarkt hätten und ich habe das Gefühl. dass diese Autos Erfolg haben würden, denn die Mehrheit unseres Gesellschaftssystem scheint sich Gedanken über unsere Umwelt zu machen…aber die Mehrheit hat ja heutzutage sowieso nichts mehr zu sagen…
Ok es gab einige kleine Nachteile, was dieses Auto betrifft…aber dies war vor 10 Jahren…innerhalb dieses Zeitraumes hätte man diese Probleme bestimmt schon beseitigen können…aber wie ich es schon erwähnte…einige Leute verlieren mit diesen Fahrzeugen viel zu viel Kohle und das Wort “Moral” scheint nicht in deren Hirnen zu existieren. (Und das Leben ihrer Kinder scheint wohl auch nicht so wichtig zu sein…WAS FÜR EINE KRANKE WELT!)

Und, können wir irgendetwas tun? Ich denke schon die ganze Zeit dartüber nach aber ich habe noch keine Idee…Habt Ihr irgendwelche?

Schaut Euch einfach mal den Trailer dieses Filmes an und solltet Ihr Interesse haben, den ganzen Film zu sehen, dann bitte HIER klicken…(wiedermal leider nur in Englisch)

 

geschrieben: 03.10.07

 
   
 zurück zurück  
   
Die Kraft des "Chi" (ENGLISCH)
   

Die Kraft des "Chi"

 

Wir haben alle eine “schlafende” Kraft in uns…eine Kraft, die uns helfen kann ein gesunderes und ausgeglicheneres Leben zu führen…die Kraft des Chi

Es ist aber meines Erachtens traurig, dass wir diese Kraft verlieren…es ist schade, dass viele von uns diese Kraft nicht einmal kennen oder nicht an sie glauben. Schaut Euch einfach mal diesen kurzen Film an und ihr werdet hoffentlich verstehen, wovon hier die Rede ist.

PS: Oder ist is vielleicht gut, dass wir nicht zu viel von dieser Kraft wissen? Ich habe dieses ungute Gefühl in der Magengegend, dass die Hälfte der Menschheit Sie im “negativen” Sinne nutzen würde….Gibt mir über ein Zitat eines Filmes zu denken …”Die Menscheit ist ein Virus”…MIST!!!

 

geschrieben: 02.10.07

 
   
 zurück zurück  
   
Jesus Camp - Der Trailer (ENGLISCH)
   

Jesus Camp - Der Trailer

 

Eine sehr umstrittene Dokumentation über ein amerikanisches Camp welches Kinder eine sehr fundamentalistische Lebenweise lehrt…eine Dokumentation, die eine hitzige Debatte hervorruf…ich denke, dass dieser Film ein Muss für jeden ist…religiös oder nicht.

Ich bin nicht religiös…ich glaube an mich selbst. Das heisst jetzt aber nicht, dass ich etwas gegen jegliche Religionssysteme habe. Ich habe nlichts dagegen, wenn jemand an eine “höhere” Kraft glaubt…aber sich selbst im Namen “Gottes” zu töten und ander auf den Weg dahin mitzunehmen ist einfach nur Scheisse…(und übrigens, wer braucht eigentlich die Institution der Kirche um an etwas zu glauben? Es gibt Leute, die an Gott glauben aber diese müssen nicht unbedingt jeden Sonntag in die Kirche rennen, um einen Kinder-belästigen Prister zuzuhören und um daraufhin die Hälfte des monatlichen Gehaltes zurückzulassen…Ist dies nicht eine “korrekte” Art und Weise des Glaubens?
Die Kinder in dieser Dokumentation sind vielleicht die nächste Generation der “Tötungsmaschinen” wenn wir nicht vorsichtig sind…Meiner Meinung nach sollten Kinder einfach Kinder bleiben…Eltern sollten in der Position sein, Ihren Kindern Werte beizubringen aber Sie sollten die “Freiheit” Ihrer Kinder rauben indem sie sie in ein Jesus Camp schicken, damit sie dort über Ihre Sünden heulen können…ist es nicht normal, dass Kids Fehler machen? Und lernen dKids nicht normalerweise von diesen Fehlern?

In einer Konversation mit einer Freundin hinsichtlich dieses Themas erwähnte Sie, dass Religion erst nach dem 18. Jahrgang freigegeben werden sollte…Sie hat voll und ganz Recht mit dieser Aussage…Wissen diese Kids überhaupt, was Sie dort tun? Ich bezweifel es…wie dem auch sei…Schaut Euch einfach mal den Trailer an (der wieder mal nur auf Englisch erhältlich ist) und solltet Ihr Interesse haben, dann versucht es einfach mal, diesen Film aufzutreiben..Leider Gottes habe ich die vollständige Doku noch niocht im Netz gefunden…aber wer weiss…Dank den “Hackern” bin ich vielleicht in der Position sie Euch eines Tages anzubieten…

 

geschrieben: 02.10.07

 
   
 zurück zurück  
   
Globalisierung und die Medien (Englisch)
   

Globalisierung und die Medien

 

Dieser Film untersucht die Art und Weise in der das moderne Presse und Medien System aufgebaut ist und wie diese unsere Denkensweisen beeinflussen. Er offeriert eine grosse Auswahl an Standpunkten von Journalisten, Rundfunksprechern, alternativen Media-Aktivisten bis hin zu Redakteuren.
Ihr werdet herausfinden, wie die sogenannten Pressefreiheit heutzutage respektiert wird, wenn man versucht, einen alternativen Standpunkt via dem Medium des Internets zu verbreiten.
Hoffentlich wird es Eure Augen öffnen und vielleicht kommt ihr ja zur Schlussfolgerung, dass wir nicht alles glauben sollten, was uns erzählt wird. Stattdessen sollten wir es in Betracht ziehen, des öfteren Fragen zu stellen und unsere Rechte zu nutzen und nicht “Ihnen” unser Leben zu überlassen.

 

Leider Gottes wieder einmal nur in Änglisch erhältlich…MIST!!!!

Versuchs einfach mal…

 

geschrieben: 30.09.07

 
   
 zurück zurück  
   
Die Macht der Alpträume...BBC (ENGLISCH)
   

Die Macht der Alpträume...(BBC)

 

“Sollten wir uns hinsichtlich der Bedrohung des organisierten Terrorismusses Sorgen machen oder ist es lediglich ein Trugbild, welches genutzt wird, um zu verhindern, dass die Gesellschaft zusammenbricht?” (siehe www.bbc.co.uk)
Diese BBC Dokumentation untersucht die Theorie, dass unsere Gesellschaft heutzutage schlicht auf “Angst” basiert um die Leute, die in ihr leben, besser kontrollieren zu können. Es scheint in der Vergangenheit während des Kalten Krieges funktioniert zu haben, und es scheint auch immer noch heute zu funktionieren.
Eine andere Herangehensweise, die man heutzutage selten in den Massenmedien finden wird, denn diese scheinen mehr daran interessiert zu sein, uns verdummen zu lassen als uns zu informieren.
Da frage ich mich doch, warum  so viele junge Leute sich “weigern”, eine Tageszeitung zu abonnieren. Könnte es sein, dass sie den Informatioen die sie dort finden einfach nicht mehr trauen? Die Antwort auf diese Frage liegt in Euren eigenen Köpfen. (Ich wollte es Euch nur wissen lassen, dass ich keine Tageszeitung lese.)

Solltet Ihr der Kunst der englischen Sprache beherrschen, dann bitte ich Euch diese sehr interessante und (meiner Meinung nach) gut recherchierten Dokumentation anzuschauen.

 

geschrieben: 29.09.07

 
   
 zurück zurück  
   
Zur Abwechslung mal ein Witz
   

Verschwörungs Theorien

George Bush besucht eine Grundschule um sich mit den Kinder zu unterhalten. Nach seinem Vortrag ist er bereit, die Fragen der Kinder zu beantworten.

Ein Junge hebt seine Hand und George fragt nach seinem Namen.

"Stanley," antwortet der kleine Junge.

"Und was ist Deine Frage, Stanley?"

"Ich habe 4 Fragen: Erstens, warum ist die USA in Iraq eingedrungen ohne den Beistand der UN?

Zweitens, warum sind sie der Präsident trotz der Tatsache, dass Al Gore mehr Stimmen hatte?

Drittens, was ist eigentlich mit Osama Bin Laden passiert?

Viertens, warum sind Sie so hinsichtlich der Schwulen-Hochzeit besorgt wenn die Hälfte der Amerikaner keine Krankenversicherung besitzt?"

Daraufhin läutet die Schulklingel zur Pause.

George Bush sagt den Kindern, dass sie nach der Pause weitermachen werden. Nachdem SIe die Diskussion wieder aufnehmen fragt George: "OK, wo waren wir stehengeblieben? Richtig, Eure Fragen. Wer hat eine Frage?"

Ein anderer Junge hebt seine Hand. George Fragt nach seinem Namen.

"Little Johnnie"antwortet er.

"Und was ist Deine Frage, Little Johnnie?"

"Um genau zu sein habe ich 6 Fragen Sir:

Erstens, warum ist die USA in Iraq eingedrungen ohne den Beistand der UN?

Zweitens, warum sind sie der Präsident trotz der Tatsache, dass Al Gore mehr Stimmen hatte?

Drittens, was ist eigentlich mit Osama Bin Laden passiert?

Viertens, warum sind Sie so hinsichtlich der Schwulen-Hochzeit besorgt wenn die Hälfte der Amerikaner keine Krankenversicherung besitzt?

Fünftens, warum klingelte es vorhin 20 Minuten zu früh?

Und sechtens, was zur Hölle ist eigentlich mit Stanley passiert?"

geschrieben: 29.09.07

 
   
 zurück zurück  
   
Eliminieren die Schulen heutzutage die Kreativität? (ENGLISCH)
   

Eliminieren die Schulen heutzutage die Kreativität?

 

"Wir werden alle als Künstler geboren. Die Aufgabe besteht darin, Künstler zu bleiben, wenn wir heranwachsen." Dies ist einer der Sätze im Monologe von Ken Robinson, der in diesem Video darüber spricht, wie die Kreativität in der heutigen Gesellschaft betrachtet wird...Eine sehr interessante, unterhaltsame (und wahre) Herangehensweise hinsichtlich diesen wichtigen Themas.
Auch dieses Video habe ich nur auf Englisch gefunden...Wieso sind die interessanten Videos nur auf Englisch verfügbar, während ein Haufen "dummer" Kram in 1000 andere Sprachen übersetzt wird? Ich denke mal, dass jeder seine eigene Antwort auf diese Frage finden wird... Wie dem auch sei, schaut es Euch einfach mal an, und versucht es zu verstehen und dann wollen wir mal sehen, was für einen Eindruck dieses Video in den grauen Massen Eurer Hirne hinterlassen wird...es wird sich jedenfalls lohnen...

Ich wünsch Euch noch einen super Tag...

 

geschrieben: 27.09.07

 
   
 zurück zurück  
   
Die Aktiengesellschaft (ENGLSICH)
   

Die Aktiengesellschaft (1/23)

 

Dies ist eine extrem interessante Doku ueber dem Aufbau von Aktiengesellschaften...Leider Gottes habe ich dieses Video nur auf Englisch gefunden...Nichtsdestotrotz empfehle ich es jedem, der ein wenig der englischen Sprache maechtig ist...Fuer mich war es ein "Augen-Oeffner" und die Frage die mir im Kopfe stecken blieb ist:

"In was fuer einer bekloppten Welt leben wir eigentlich??"

 

geschrieben: 26.09.07

 
   
 zurück zurück  
   
Kommentare über meine Kunst bei "deathforgets" (ENGLISCH)
 

The following lines have been written by "deathforgets" about some of my creations. Read for yourself

If you want to read more about "deathforgets" thoughts, poetry or want to see his creations then please visit: http://deathforgets.deviantart.com/


Shopping Heaven:

Hmmm... that is often a difficult question. Clearly any form of excess and intense direction taken is an imbalance, and likely unhealthy. Too much consumerism/individualism can be destructive, most assuredly. On the other hand, if the pendulum swings in the other direction, the individual can be lost and discarded for the collective. If the collective enforces its structure upon the masses, the brilliance of fractals might be lost as the process of smoothing all into a greyness of level surfaces occurs. To be human seems to be a struggle to find some sort of functional existence between extremes, or to swing to one or another type of extreme...

Moscow:

Russia, like any other nation, has such history and present-day mixtures associated with it and its people... fascinating image that came to your mind. Communism? Or something older being referred to? I have very mixed feelings on social/political systems. It is a huge problem dealing with fractured pieces (human individuals), trying to get them to work together/live together. Communism in some ways is a lovely image, yet also a terrifying idea at the same time - and so is the opposite (can one truly consider Capitalism the pure opposite? I'm not entirely certain...) Problematic, like anything. No system is truly functional. We suffer from the human condition... and that can mean so many different things...

Chains of society:

Rather than comparing you to other artists, as is often the case when people react to any form of expression - I like to view your work alone and as unencumbered by what I've seen before, as possible. Your interpretation of this statement and execution, is as ever, amazing. There cannot be too many people who would not be understanding of this image.

Dramatic Evolution of the isolated Self in Purple:

The first thing that jumps to mind from this image was something written by one of my more favorite bands: the song "Schism" by Tool. I heard in my mind the lyrics "Cold silence has a tendency to atrophy any sense of compassion between supposed lovers, between supposed brothers."

Is it me or is it Dali?:

This is fantastic, to see where you might have originated from. Your art began with Salavdor's influence and has taken its own wholly personal and unique direction. I'd say You have elements of Goya in your work as well...

Companion of my soul:

I get a sense of Enlightenment through what I'm going to venture a guess are references to literature and the Greeks. The stillness of most of the painting coupled to the movement of the figure's hair suggests absorption of emotion through the figure's hands into the mind, and up into the umbrella-like shape above - implying reading and intense experience from the figure's consumption of words. Fantastic, sir!

 

geschrieben: 10.04.07

 
   
 zurück zurück  
   
Himmel auf Erden
 

 

Himmel auf Erden

Himmel auf Erden….was hat mich dazu gebracht, dieses Bild innerhlab der letzten paar Tage zu malen?

Ok, hier werdet Ihr wiederum meine Gedankengaenge finden, welche ich aus den Tiefen meines Hirnes saugen werde…ich muss aber wiederum erwaehnen, dass ich hier nur ein paar Gedanken niederschreiben werde und dass ein Haufen andere Dinge eine Rolle spielen (was so oft der Fall zu sein scheint)….wie dem auch sei, ich will Euch nicht zu sehr langweilen mit meinem Gelaber…also was geht in meinem Kopf ab???

Ich muss hier erwaehnen, dass meine Gedanken nicht auf alle Leute in der heutigen Gesellschaft zutreffen (Also seit nicht gleich beleidigt ok?) aber es sind sicherlich eine ganze Menge betroffen…ich weiss nicht wie viele aber ich habe dieses Gefuehl in meiner Magengegend, dass “wir” und in Richtung dieses Trends bewegen….es scheint mir eine Art Krankheit zu sein, die ueber der westlichen Hemisphere schwebt….

all die Gedanken, die folgen werden, wiederspiegeln nur meine eigene Meinung die ich durch die Beobachtung meines Umfeldes gewonnen habe …ich habe keine Forschung hinsichtlich dieses Themas unternommen…natuerlich wuerde ich dies gern tun aber dann koennte ich mindestens 1 Monat daran sizten und dies wiederum wuerde mir meine Zeit fuer andere Sachen (noch mehr Kreationen auf die Leinwand zu schmeissen) im Leben stehlen…Ich bitte demzufolge all diejenigen von Euch um Entschuldignung, die gerne eine Statistisch erstellte Forschung auf Papier sehen wollen…ich hab nix in der Hand in der Hinsicht….Alle Gedanken, die hier niedergeschrieben sind stamen nur aus meiner Magengegend, wie ich schon zuvor erwaehnte….aber irgendwas in mir sagt auch, dass ich nicht der einzige bin, der solch Gedankengaenge hegt.

Wir leben in einer Konsumgesellschaft, in der materielle Waren wichtiger zu sein scheinen als “die wichtigen Dinge” im Leben. Ok, jeder sollte fuer sich selbst entscheiden was wichtig im Leben ist und was nicht aber der Shoppingwahn und materielle Waren zaehlen meines Erachtens nicht zu den wichtigen Dinge im Leben…

Aber es gibt halt ein Haufen Menschen, die das Verlangen nach “mehr” in sich spueren…sie koennen kein Geschaeft oder Einkaufszentrum mit einer leeren Tasche verlassen. Und die traurige Tatsache ist, dass sich relativ viele Leute damit in einen Teufelskreis begeben…Sie sind gluecklich, wenn sie im Besitz von Materiellen Waren sind und muessen demzufolge schnell mal was einkaufen gehen um nur ein kleines Laecheln auf Ihren Gesichtern zu bekommen…aber dieses Gleuck haelt leider Gottes nur fuer einen sehr kurzen Zeitraum an…das Glueck scheint mit der Zeit zu verfliegen und viele Leute schaetzen ihren neuen Kuechetisch nicht mehr so sehr wie eine Woche zuvor, als sie ihn gekauft haben….aber wo befindet sich denn hier der Teufelskreis??? Natuerlich, wenn jemand etwas kaufen will, braucht er natuerlich Geld…und um an dieses Gled zu gelangen, muss man natuerlich arbeiten und schuften gehen…und wenn man halt Ueberstunden schieben muss, dann muss man halt Ueberstunden schieben, solange man den neuen Kuechentisch bekommen kann….anstatt anzufangen, das Leben zu leben und vielleicht mit weniger Guetern zufrieden zu sein (nur die Dinge zu besitzen, die man wirklich braucht)…das Macht in meinen Gedanken mehr Sinn aber wie es scheit passen meine Gedanken nicht in dieses System, denn wenn jeder so denken wuerde, dann wurden ein paar Leute ein Haufen Kohle verlieren…und dass wollen wir ja nicht….

Was gibt es sonst noch zu sagen? In meinen Gedanken befindet sich eine Quote aus dem Film “Fight Club”…
“Dinge die man besitzt, werden dich irgendwann besitzen”…ist dies nicht in gewisser Art und Weise wahr? Man besizt ein Auto (demzufolge muss man ueber Versicherungen und der gleichen nachdenken)…man besizt einen Computer (all diese Viruse, die einen wild werden lassen und ich moechte erst gar nicht den totalen Computer Crash erwaehnen..es kostet ein Haufen Zeit)…man besizt eine Hypothek (was soll ich sagen: Papierkram, Papierkram, Papierkram)…und am Ende des Tages hat man den fetten Kopfschmerz, den man schnell mit einer Aspirin toeten mussanstat einfach mal Dinge im eigenen Leben zu aendern und den Kopfschmerzen auf diese Art und Weise vorzubeugen…Wie dem auch sei, stellt Euch einfach mal das Leben ohne Auto (Ick hab keins, nur mein Fahrrad), Hypothek (Kann ich mir definitive nicht leisten…hehe) etc etc vor…ich denke mal, dass man dann weniger Sorgen am Ende des Tages hat und man kann sich um SEIN EIGENES Leben kuemmern und man kann versuchen herauszufinden, was einen wirklich gluecklich macht….aber fuer viele Leute scheint es nicht sehr einfach zu sein, dies herauszufinden…Shopping scheint dann der schenlle Ausweg zum Glueck zu sein…..

Du hast die Wahl aber leider Gottes schaut man ja Leute, die nicht sehr viel Besitz haben, schief an…..es scheit eine irrtuemliche Annahme in diesem System zu sein dass, wenn man NICHTS besitzt, man NCHTS ist…in meine Augen ist dies eine fette Luege aber es scheint die Realitaet zu sein…

Was befindet sich denn noch so in meinen Hirnzellen….
Olga flog vor ein paar Jahren nach Peru und Sie erzaehlte mir von einer Erfahrung, die Sie dort in einem Dorf gemacht hat…Olga zufolge eines der aermsten Doerfer des Planeten aber eine bestimmte Sache ist in Ihrem Kopf stecken geblieben… sobald Sie in diesem Dorf ankam, sah Sie, dass die meisten der Kinder ein fettes Laecheln auf dem Gesicht hatten…diese hatten keinen Gameboy oder sonstiges Spielzeug, nur die Sachen, die die Natur Ihnen anbot aber sie schienen alle Waerme in Ihren Herzen zu besizten…so sind diese Kinder nicht in gewisser Hinsicht reicher als wir in unseren westlichen hoch entwickelten Staedten??? Oder seht Ihr ein Haufen Leute in der U Bahn Londons mit einem fetten Laecheln auf dem Gesicht??? Ich hab nich soo viele gesehen…es sei denn sie waren total bekifft…

Was sind Eure Gedanken nun? Stimmt Ihr ueberein oder nicht? Wie ich schon erwaehnte, viele ander Faktoren spielen eine Rolle hier aber ich bin nicht daran interessiert ein Buch zu schreiben…mein Ziel ist es vielmehr eine Konversation am heutigen Abend aufzubauen und was auch immer Eure Meinung ist, ich hoffe mal, dass ich dieses Ziel erreicht habe…

 

geschrieben: 19.03.07

 
   
 zurück zurück  
   
Wo soll es hinführen? (ENGLISCH)
 

Earthlings (Part 1 of 3)

 

Where will it end?

 

This is my opinion and you don’t have to agree with it…Maybe I am wrong…maybe I am not… but after seeing a very similar video I just have to let all the “shit” out…

Some people just deserve to DIE or at least they should get a taste of the same treatment…We seem to live in a rational world in which emotions seem to be of an somewhat “unimportant” nature….as long as this is the case situations like the one will continue to occur…but do we have the power to change anything in this???
What will happen if you OWN life keeps standing above everything without any respect for everything, that is around you?
Will rationality win and turn this planet into a sphere of ice without any form of life? Will it be a planet, on which you have to walk around with a gasmask in order to be able to breathe??? Just don’t let it happen please!!!

Thanks for listening

 

geschrieben: 13.02.07

 
   
 zurück zurück  
   
Wer kontrolliert unsere Kinder?
 

 

"Wer kontrolliert die Kids?"

 

Ich bin kein Vater und kann demzufolge ein Thema wie dieses nicht 100%ig beurteilen aber ich versuche, meine Umgebung wahrzunehmen und zu beobachten und ich glaube, dass ich auf diesem Wege (zu einem gewissen Grade zumindest) mir eine eigene Meinung bilden kann....

Kids sind die naechste Generation und wenn ich sie mir auf den Strassen Berlins, Londons, Barcelonas oder wo auch immer (ich nehme es mal an) anschaue, dann sehe ich so einige Kinder oder Teenager, die meines Erachtens das Wort „Werte“ nicht kennen. (Ok, ich muss hier aber auch erwaehnen, dass NICHT ALLE Kids da draussen eine Totalmacke haben. Dank der Eltern, die das Wunder einer koerperlichen Energieaufwendung von 150% aufbringen, um das Beste fuer Ihre Kinder zu ermoeglichen.).Wie dem auch sei, fuer die Kids die ich zuvor erwaehnt habe, scheint es wichtiger zu sein „cool“ zu sein, als einer Oma einen Platz im Bus anzubieten. (Und das in einer grausamen Gesellschaft in der „cool“ in vieler Hinwsicht einfach bloss beknackt ist.) Fuer mich ergibt sich hier eine Frage: Warum???

Ich moechte jetzt nicht die Eltern alle beschuldigen (Obwohl ich fest daran glaube, dass es da einige Eltern gibt, die eigentlich keine Erlaubnis haben duerften, Kinder zu erziehen, weil sie keine Ahnung zu haben scheinen, wie man sowas eigentlich anstellt.). Ich kann es verstehen, dass die meisten Elternteile heutzutage nur das Beste fuer Ihre Kinder wollen aber viele scheinen in einem Leben festzustecken, in welchen sie 5 Tage die Woche arbeiten muessen und Abends und an den Wochenenden sind sie beschaeftigt, Rechungen und ein Haufen anderer Probleme zu loesen. Das Stress level vieler Eltern (nicht aller) scheint so start anzusteigen, dass sie keinen anderen Weg finden, als den billigesten und effektivsten Babysitter auf Erden anzuschalten...Die Glotze. Demzufolge haben die Fernsehprogramme schon einen Einfluss im fruehen Alter auf die Kids und wir wissen ja alle, dass der meiste Kram, den man in der Glotze sieht, einfach nur purer Unsinn ist.
Vielen Elternteilen ist nicht genug Zeit gegeben, um Ihre Kinder nach Ihren Vorstellungen zu erziehen und dies scheint schon ein Problem von Anfang an zu sein. So ist zum Beispiel der Mutterschaftsurlaub in England (wenn ich nicht falsch liege) nur 3 Monate und in Spanien nur 4 Monate lang...So scheint man als Elternteil keine andere Wahl zu haben, als nach so einer kurzen Zeit sein Kind in die Haende anderer zu geben...Klasse!...und die Regierungen in den meisten westeuropaeischen Staaten scheinen sich zu beschweren, dass es nicht genug Kinder gibt, um unsere Lebensweise in der Zukunft Aufrecht zu erhalten...Warum nur???
Sie denken bestimmt nur, dass die Leute heutzutage keine Kinder haben wollen und beschuldigen sie, selbstsuechtig zu sein. Beschuldigen Sie, dass sie nicht ihr eigenes Leben aufgeben wollen um fuer ein anderes Leben zu sorgen. (Dies ist bestimmt sehr oft der Fall aber ich nehme mal an, dass es nicht immer der Fall ist)...Aber haben Sie denn schon jemals den Gedanken in Betracht gezogen, dass es fuer viele eine Unmoegliche Aufgabe zu sein scheint, Kinder in die Welt zu setzen (Zeit, Kohle etc.)? Ich moechte hier jetzt nicht sagen, dass es unmoeglich ist Kinder in diese Welt zu setzen und Ihnen Werte beizubringen aber es ist meines Erachtens nicht einfach...ich spreche groesstenteils fuer meine Generation (20-35)...die meisten Leute scheinen sich einen abzurackern (die meisten die ich jedenfalls kenne) und ich hoffe auch mal, dass sich die „aeltere“ Generation dessen bewusst ist...

Uebrigens, eine Dokumentation, die ich vor einiger Zeit gesehen habe, war die Inspiration fuer den Namen des Bildes. Diese Doku wurde von amerikanischen Muettern gedreht und heisst „Who controls our children?“ und ihr koennt diese Doku in Google Video finden.
Diese Doku besagt, dass sich das amerikanische Schulsystem innerhalb der letzten Jahre geaendert hat. Heutzutage basiert es nicht mehr auf das erziehlen von Resultaten. Stattdessen versucht es den Charakter der Kinder zu „aendern“....Zum Beispiel: Wenn es ein Kind gibt und es hat die charakteristischen Eigenschaften „gegen den Strom“ zu gehen oder sehr viel zu hinterfragen, dann ist das System so aufgebaut, dass dieses Kind in einen Kreislauf gebracht wird bis es zu einem Punkt kommt an dem es nicht mehr gegen den Strom laeuft und sich schoen und nett all den anderen anpasst. ...Erhalten schon die Kinder heutzutage eine „Hirnwaesche“ so dass sie zu „Sklaven“ der Gesellschaft werden, ohne auch nur einen freien Gedanken im Hirne zu haben??? (Ich weiss, dass ich hier vielleicht ein wenig uebertreibe, ich moechte aber damit meine Aussage verdeutlichen.)

Ich koennte all diese Gedanken versuchen in einen Satz niederzuschreiben...Ich habe das seltsame Gefuehl, dass heutzutage Profite und geld wichtiger sind als die Erziehung der Kids...Und ich finde dies einfach mal „scheisse“...

All dies sind natuerlich nur einige Gedankenzuege. Eine ganze Nacht kann man, so denk ich mal, ueber ein Thema wie dieses reden. Es spielen aber noch ein Haufen andere Faktoren eine Rolle (Einfuss der Medien oder Coorporationen zum Beispiel), die ich hier nicht erwaehnt habe. Ich wollte bloss einfach nur mal wieder einen Anstoss geben und ich will Euch ja sowieso nicht zu sehr belaestigen. (Ich will den ganzen Kram jetzte noch ins Spanische uebersetzen, na dit wird ja dauern....demzufolge will ich es auch „kurz“ halten, denn ich hab ja schon wieder ein anderes Projekt im Kopfe) ...

Wie dem auch sei, solltet Ihr einige Gedanken hinsichtlich meiner Gedanken haben oder solltet ihr mich gern kritisieren wollen, dann wisst ihr ja, welche Mailadresse zu nutzen ist...

 

geschrieben: 11.02.07

 
   
 zurück zurück  
   
Kinderüberaschung  
   

 

Ok, wo soll ich anfangen???

 

Ich moechte nicht zu Hause sitzen und mir BIG BROTHER im Fernsehen anschauen, waehrend genau das selbe Prinzip (Big Brother) in diesem Augenblick vor deiner Haustuer passiert und zur Realitaet geworden ist. Und (um noch einen raufzusetzen) in der Zukunft wirst du vielleicht Big Brother auch innerhalb deiner 4 Waende finden…..Unheimlich …huuuuuuu!!!!

Mit diesem Bild will ich die Kultur der Angst, in der wir zu leben scheinen, darstellen. Warum??? Das Thema der westlichen Welt ist heutzutage hauptsaechlich der Schutz von …..ja…..mmmmmm…der schutz vor wem eigentlich???

Schauen wir uns mal kurz das Thema London als Beispiel. Ich habe mir das Thema London ein wenig genauer angeschaut…Ich habe mir die offiziellen Polizei Dokumente aus den Jahren 2000 und 2005 im Internet angeschaut und in beiden Dokumenten hiess es, dass die Kriminalitaetsrate im vergleich zum jeweiligen Vorjahr heruntergegangen ist. Desweiteren hat die Polizei in London mehr Faelle las im Vorjahr, laut dieser Dokumente, geloesst. IST DAS NICHT KLASSE???? Ok,…daraufhin habe ich versucht, Informationen ueber die Verkaufsraten von Sicherheitssytemen aus dem Internet zu bekommen…ich hab dort eine Quelle gefunden und ratet mal was….die Verkaufsraten von CCTV Systemen stieg innerhlab der letzten Jahre und die Prognose ist ein jaehrlicher Anstieg von 8% bis zum Jahr 2010…ok, das klingt jetzt schon nach einem kleinen Wiederspruch… Und wenn Ihr mal durch die Strassen Londons wandern solltet, dann werdet Ihr eine Kamera neben der Anderen finden, oder sogar Pfosten an dem 6 Kameras befestigt sind…Laut einer Dokumentation, die ich gesehen habe, gibt es in London 4 Millionen Kameras…wenn ich mich richtig erinnere leben in London 8 Millionen Menschen (Sagt mir bescheid, sollte ich falsch liegen)…demzufolge gibt es schon 1 Kamers fuer jede 2. Person….DAS IS DOCH VERRUECKT!!!!

Und Leute fangen schon an die Kameras zu akzeptieren, denn sie fuehlen sich sicherer…aber wie gesagt….sicherer von wen oder was??? Wenn jemand eine Bombe in die Ubahn schmuggeln will schafft er das mit oder ohne Kameras…

Es ist bekannt, dass Politiker die Massenmedien nutzten um ein bestimmtes Bild in den Koepfen der Bevoelkerung zu erstellen…und dieses Bild representiert die ANGST in der wir zu leben scheinen….diese “Taktik” wurde schon vor langer Zeit von Politikern angewendet und SIE WENDEN SIE NOCH IMMER AN…was ich hier zum Ausdruck bringen will ist (keine Ahnung ob ich hier extrem klinge), dass wir, meiner Meinung nach, eine Gehinwaesche bekommen und wir kriegen es nich nicht einmal mit….. Das letzte Beispiel ist wieder einmal Amerika…nach 9/11 (das ist uebrigens meiner meinung nach eine weitere “Luege”)…alles was man im TV zu sehen bekam sidn 2 Woerter: “TERROR ALARM”….Dieses fuehrte zu Angst in der Bevoelkerung (owohl, das Terror Bild, was sie vor Augen hatten, meines Erachtens ein falsches war, denn die Massen Medien kreieren ein falsches Bild)….Demzufolge konnte Mister Bush seinen Patritot Act einfuehren…KLASSE!!!...dass ist fuer mich ein klassisches Beispiel, dass Leute, die in Angst leben, nur PUPPEN fuer die Leute sind, die die eigentliche Power haben…Und mit diesem Akt wurde wieder ein kleiner Teil der Freiheit der Amerikaner genommen…wer hat den Vorteil??? Die Bush Administartion, denn eine kontrollierte Masse ist besser zu handhaben alss eine “frei denkende” Masse…..

Zurueck nach London: Die leute, die in London leben haben sich sicherlich schon an das taegliche Bild der Kameras gewoehnt und achten gar nicht mehr darauf…aber was wird der naechste Schritt sein??? …nun haben wir uns an deas Meer der Kameras gewoehnt …werden wir uns auch daran gewoehnen, dass wir auf der taeglichen Basis ueberprueft und gecheckt werden??? (Mmmmm… klingt fuer mich ein bischen nach Stasi Aktiviaeten oder lieg ich da falsch???) Werden wire s akztepieren??? Gibt es eignelich noch “Denk Freiheit”????Wird hier mit underem Unterbewusstsein gespielt um uns in eine Richtung zu leiten, die im Endeffekt eine “Demokratische Diktatur” (was ist dass denn???) sein wird??? Wie dem auch sei, ist nicht eine gute Beziehung mit dem Nachbarn oder der Kommune einer der besten “Beschuetzer”??? Ich denke schon, aber diese Idee scheint ja nicht vom derzeitigen System unterstuetzt zu werden, denn heutzutage heist es doch ? “Lass uns mal mit den Nachbarn pruegeln, denn der hat n besseres Auto und ick bin neidisch”

Wie schon erwaehnt, dies ist eine “kurze” interpretation dieses neunen Bildes….natuerlich spielen noch ein haufen andere Faktoren eine Rolle…..solltet ihr dem nicht uebereinstimmen oder solltet ihr noch irgendwelche anderen Ideen haben oder solltet ihr noch mehr von meinen Gedanken erfahren wollen dann schreibt mir einfach und ich werd mein bestes tun, meine Gedanken im Detail zu beschreiben….

 

geschrieben: 11.02.07

 
 
   
 zurück zurück  
   
Sollen wir uns anpassen?  
 

Sollen wir uns an das anpassen, was auf uns zuzurennen zu scheint? Oder sollen wir unseren selbstsüchtigen Lebensstil beibehalten ohne irgendetwas zu ändern?

 

geschrieben: 11.02.07

 
   
 
zurück zum Anfang zurück zum Anfang