Poesia

Poesia

Lars Schotzau¿Alguna vez has pensado sobre el impacto de las palabras? Pueden hacerte llorar, pueden hacerte reir, pueden hacerte saltar, pueden hacerte volar, pueden postrarte o pueden crear una sonrisa que vaya de oreja a oreja. ¡Las palabras pueden causar una reacción! Apúntalas porque si se anotan pueden ser la semilla de un árbol que ponga una bocanada de aire fresco en tu vida…pero ten cuidado… las palabras tienen poder si les prestas atención y nunca se sabe cual es la reacción que pueden causar… si si si (¿)

Desafortunadamente toda la poesía está escrita en inglés y alemán… por favor ten paciencia y quizá algún día las palabras fluiran en español a través de mi cabeza. 

 

Mi manera de pensar

Mi manera de pensar...
¡Tio, más poder del que puedas imaginar!¡Maldita sea, no seas tan aburrido!

Palabras:
“¡Tio, más poder del que puedas imaginar!”

 

“¡Maldita sea, no seas tan aburrido!”

 

Ultimo trabajo

Ultimo trabajo
ultimo

El otro lado de la publicidad
Una de mis últimas piezas que pertenecen a mi nueva exposición conceptual. Una serie completa de piezas de arte inspiradas por pensamientos diarios.

ampliar larger
 

Exposiciones

Exposiciones
Exposicion Larsarts

Exposición 7.11 hasta 26.11
.............................
Un “LarsArts” completamente nuevo presenta su nuevo trabajo en la Galería CON. La exposición “Abre los ojos, mira” puede visitarse desde el 7 de Noviembre durante 3 semanas.

exposiciones Exposiciones
 

Galerias

Galerias


Bellas ArtesBellas Artes
Emociones(3)
Mundo espiritual
Perspectiva del mundo(2)
Abstracto
Andalucia(2)
NUEVO: Concepto(2)

FotografiaFotografia
Desnudos
Retratos(2)
Naturaleza muerta(5)
Viajes(6)
El ojo del pez(2)
Supersampler
Abstracto
Sets
Arte de la calle (3)
Macro
Panoramas(2)

DibujosDibujos
Galería real
Galería orgánica
Galería postales
 

InteriorismoInteriorismo




Más cosasMás cosas
Trabajo digital
Joyas
Patio de recreo
Camisetas
Lienzos
Páginas web
Proyecto 4x4

 

Commissions

Encargos
The enlightened heart

Si te gusta mi trabajo… ¿por qué no me escribes unas palabras via correo y pinto alguna cosa para ti?… ME ENCANTARÍA HACERLO… ¡CRÉEME!.. No pienses en la Navidad, los cumpleaños, los aniversarios o todas estas ocasiones… ¿Quien necesita una ocasión para dar un regalo? ¡NADIE! ¿O estoy equivocado? O quizá hazlo para ti mismo, date un capricho… piénsalo.

encargos encargos
 

Música
Para cambiar la música, apagarla o cualquier cosa haz click aquí.

Toda la música ha sido proporcionada por cada músico individualmente. Por favor, haz click en la sección de Links para saber más acerca de cada artista representado por Larsarts.

 

Correo electrónico
Si necesitas enviarme un e-mail… bla bla bla…. entonces usa

 
 
 
Code der Liebe
 

beruehrt vom suessen wind einer unbekannten energie,
entflieht sie dem ozean ihrer traeume,
nur um den suessen samen der leidenschaft
in der Mitte Ihres Pfades vorzufinden.
verwirrt auf grund dieser falle, bittet sie um fuehrung.

 

alle sinne die ihr gegeben nutztend,
passiert sie vorher vorhandene jahrhunderte.
gefuellt mit kentnissen ihres schicksals,
wartet sie bestaendig auf das ende dieser schlacht.

 

im ewigen walde der woerter kaempfend,
entschluesselt sie den code der liebe,
versteckt hinter dem druck eines bildes,
um sich daraufhin nur fallen zu lassen
in die wolken ihres zeitlosen paradieses.

 
   
 subir back  
   
Besinnung
 

eingekreist vom winde des unwissens,
befindet er sich in einem zustand der ohnmacht,
konsequent in den gemaechern seines bewusstseins
um rat suchend.

 

nicht im stande,
das kostuem seines gastgebers auszumachen,
konfontiert er das abbild eines schattens,
waehrend er die gerueche von ratten und hunden
in diesen hallen der justiz wahrnimmt.

 

die kontamination am horizonte schwindend,
registriert er da gefluester eines verschollen
geglaubten freundes.
ein ereignis, welches ein konzert der vollstaendigkeit
in ihm erklingen laesst.

 
   
 subir back  
   
Zwiespalt  
   

im garten der vielfalt erwachend,
weilt sein blick auf dem hologram einer bluete,
dessen existenz nicht der seinigen entspricht,
stets unfaehig, das spektrum seiner realitaet
vollstaendig zu identifizieren.

 

in der saeuche des hirnes untergehend,
versucht er eine ehe des zwiespaltes zu schliessen,
ein versuch, dessen ende schon im marmor
eines grabsteines engemeisselt ist.

 

unterbrochen vom gesang eines fisches,
vernimmt er eine energie voller reinheit
dessen waerme in einer sphere
der balance verewigt ist.
eine muse, die dem kampf der illusionen
eine ende bereitet.

 
   
 subir back  
   
Spirituelle Reise  
 

den geist der sonne,
verborgen in der bluete ihres laechelns,
weiht sie am rande der ewigkeit.
den schmerz der glieder in den tiefen
dieses traumes vergraben.

 

ein diamant voller reinheit,
verewigt im glanze ihrer augen.
ein bild, dessen schoenheit
unberuehrt vom kreislauf des lebens.

 

umgeben von schwingen der wacht,
verspuehrt sie die waerme eines lichtes.
Stets begleitet von sphaeren des bewusstsein,
vereinigt im gefuehl der liebe.

 
   
 subir back  
 
Spiel der Schizophrenie  
 

das angesicht seines spiegelbildes
im schatten begraben,
bewegen sich seine glieder
auf dem pfade der sorglosigkeit.
das gesicht verborgen hinter der maske
eines zwanges.

 

das spiel der schizophrenie
eingebettet im blute seiner adern,
wirft er sich in die schlucht
der oberflaechlichkeit.
der schrei des innern verblichen
im rausche der unwirklichkeit.

 

die energie seines koerpers,
verloren im nebel dieser schlacht,
verweilt sein blick am horizont
dieser hoelle.
der keim seines verlangens,
versiegelt im schein des ungreifbaren.

 
 
 subir back  
 
Moskau  
 

verloren in einer vision des unbekannten,
ziehen sie durch eine stadt,
dessen strassen erhellt vom stern der ignoranz,
stets begleitet vom schatten des zornes.

 

umhuellt vom verlangen,
dem roten gemaeuer des blutes zu entkommen,
folgen ihre blicke den schwingen der zuversicht.
jedoch den atem des waechters
stetig im nacken spuehrend.

 

Erwacht aus der sinfonie einer begierde,
versinken ihre glieder im thron der finsternis,
in der hoffnung,
den glauben an das licht nicht zu verlieren.

 
 
 subir back  
 
Maske  
 

zitternd den spiegel seiner seele betrachtend,
verspuehrt er die anwesenheit seines geistes.
eine seele, dessen energien nicht die welt
eines ideals verbergen.

 

unfaehig,
das gift eines glaubens zu sich zu nehmen,
verbleibt er im schatten seiner eigenen staerken.
die wunde der enttaeuschung tief in sich brennend.

 

wiederstrebt,
den hauch dieser leidenschaft zu vergessen,
vernimmt er den duft welkender blumen.
die maske eines mannes auf ewig verborgen
im fleische des verstandes.

 
 
 subir back  
 
Inspiration  
 

umgeben von der muse der einsamkeit,
verlaesst er den pfad des gegebenen,
um im meer jenseits seiner augenlider
die intensitaet seiner sehnsucht zu verspueren.

 

getragen von der energie des unsichtbaren,
schreitet er zum tore seines geistes,
dessen rahmen bestueckt mit ornamenten der hoffnung.

 

eingenommen von dem gedanken,
dass ziel seiner bestimmung erreicht zu haben,
ersucht er um einlass in die saele der kuenste,
um dort dem glueck seines herzens zu dienen.

 
 
 subir back  
 
Abschied der Einbilding  
 

eine gasse,
gepraegt vom orden der harmonie,
verteidigt durch die flamme
einer unerklaerlichen bindung.
eine szene dessen luft regiert
von der silhouette
eines gelobten altars.

 

umgeben vom ungreifbaren
spiel dieser erfuellung,
eine seele,
dessen reichtum festgehalten
in glanz der augen.
ein spiegel,
dessen geheimnis behuetet
vom geist der zeit.

 

zitternd im strom der ereignisse,
ein fluch,
dessen zorn sich des riegels dieser
bindung bemaechtigt.
ein abschied schimmernd im trost
einer nur verbitterten einbildung.

 
   
 subir back  
 
Film des Lebens  
 

die existenz eines hologrammes
als mittel der identifikation,
verschreiben sie sich einer Idee
der gehorchsamkeit.
ein dogma, dessen inhalt vermutzt
mit dem geruch von tinte.

im saale der billigen preise und angebote,
folgen sie blind den gegebenen befehlen.
unfaehig, durch den filter der paranoia,
den schatten ihres gastgebers zu erkennen.

jedoch besessen vom gedanken
des ultimativen, schleudern einige
das mittel der kreation in die massen.
eine behandlung, die den film des lebens
mit dem feuer der entschlossenheit ueberbelichtet.

 
   
 subir back  
 
Spiel der Versuchung  
 

dem hoerspiel eines traumes
unter den gewoelben ihrer oase folgend,
tastet sie nach den steinen der zuversicht.
ein unterfangen, dessen erfolg sichtbar hinter
den mauern der rationalitaet.

die flut des applauses hinter sich lassend,
oeffnet sie das portal ihres
vom lichte durchflutenden bewusstseins,
um dahinter den wuerfel der vollkommenheit
auf dem teller ihres lebens zu finden.

im gefechte ihrer gedanken vertieft,
beobachtet sie das spiel der versuchungen.
gefolgt von einem instinktiven schritt in das
unbekannte, auf ewig begleitet vom surrealen
geiste eines seltsamen kuenstlers.

 
   
subir back to top